Wir sind die Alternative zum klassischen Buchverlag

Ueber_Uns_Beitragsbild

Den unbekannten Autoren und ihren Werken eine Plattform mit viel Reichweite bieten – das ist das Ziel des Verleger-Verlags.

Dabei haben wir ein besonderes Konzept etabliert: Wir verstehen uns zwar als klassischen Buch- und Medien-Verlag, aber wir offerieren den Autoren eben auch die Möglichkeit, über unser Online-Portal Leser zu finden oder den bereits vorhandenen Kreis ihrer Leserschaft zu erweitern.

Doch: Nicht nur die Autoren, sondern auch Literaturliebhaber profitieren so von unserem Angebot. Sie haben die Gelegenheit, ungefilterte Texte zu lesen. So können sie vor allem authentische Werke der Autoren kennenlernen. Denn die Schöpfer der Texte müssen ihre Werke nicht in die Schablonen eines klassischen Verlages pressen lassen, um veröffentlicht zu werden. Ob Erzählungen, Kurzgeschichten – eben alle Arten von Texten, Geschichten und Textmaterial, das die Mitarbeiter eines klassischen Verlags gar nicht erst zu Gesicht bekommen – die kann der Leser hier finden. So werden lesenswerte Schätze gehoben, die bislang noch nicht veröffentlicht wurden und nun bei uns der Leserschaft präsentiert werden.

Die Texte müssen dabei nicht unbedingt dem Main-Stream entsprechen. Der Verleger-Verlag ist modern und flexibel und bietet zum Beispiel auch die Möglichkeit, Comic-Projekte zu veröffentlichen. Wie viele Novellen, Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten, Theaterstücke, vielleicht spannende Biografien, Fachbücher oder lesenswerte Textsammlungen schlummern noch unveröffentlicht irgendwo – bei uns können diese Werke endlich ihre Leser finden und sie mit spannenden, rührenden und ergreifenden Geschichten aller Genres fesseln.

Wir haben eben andere Wege gefunden, Autoren zu veröffentlichen. Klassische Buchverlage sind aus Kostengründen in der Regel gezwungen, höchstens ein bis zwei neue Autoren pro Jahr in ihr Programm mit aufzunehmen. Zudem müssen diese Autoren häufig bestimmten Kriterien entsprechen – sei es, um gemäß einer gerade angesagten Popliteratur Bücher zu schreiben oder gewisse Nischen und Marktlücken zu bedienen. So wird dort der Autor zum Dienstleister degradiert oder kommt erst gar nicht dazu, Bücher zu veröffentlichen.

Wir als Verleger-Verlag durchbrechen diese Systematik, denn wir bieten allen Autoren die Chance, sich über unsere Online-Plattform eine eigene Fangemeinde aufzubauen. Wir unterstützen die Online-Veröffentlichungen – zum Beispiel als eBook – als Service mit Cover und Layout. Und: Die Autoren, die hier am besten zu unserem Verlag passen und deren Stücke unserer Meinung nach auch das größte Potenzial haben, bekommen bei uns einen Buchvertrag. Zudem bringen wir jährlich eine Anthologie heraus. Wir wählen aus den Hauptgenres ein bis zwei Werke aus, die dann in der Anthologie veröffentlicht werden.

Autoren, die bei unserem Verlag dabei sein wollen, reichen einfach ihre Texte zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unseres Hauses ein. Jede Geschichte, die wir veröffentlichen, erhält von uns eine ISBN-Nummer. Damit kann das Werk auch im internationalen Buchhandel eindeutig identifiziert werden. Zudem werden bei uns veröffentlichte Autoren mit Bild und Vita in die Liste der veröffentlichten Autoren aufgenommen. So kann sich die Leserschaft ein Bild machen. Geld gibt es auch – wenn es die Leser wollen. Die können dem Urheber für seine Geschichte freiwillig im übertragenden Sinne einen Kaffee spendieren. Das so gesammelte Geld wird, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15 Prozent, dann dem Autor überwiesen. Der Verleger verspricht zudem: Jeder Autor bekommt ein professionelles Feedback zu seiner Geschichte. Die besten Werke werden wir als Verleger dann wie beschrieben in unserer jährlich erscheinenden Anthologie abdrucken: Zwischen 25 und 30 lesenswerte Stücke sollen in dieser Geschichtensammlung dann erscheinen.

Der Verleger-Verlag wurde am 1. Januar 2018 von Osman Zöllner gegründet. Zöllner wurde 1985 geboren und wuchs in Filderstadt auf. Er ist in leitender Funktion bei einer renommierten Agentur tätig. E-Commerce, der Umgang mit sozialen Netzwerken, Vertrieb, die Entwicklung von Strategien, insbesondere im Online-Geschäft – darin ist er versiert, das gehört zu seinem täglichen Business. Die Vermarktung von Text- und Buchprojekten liegt damit bei ihm in guten Händen. Zöllner hat zudem ein Faible für den Umgang mit Sprache: Er hat Germanistik studiert. Wer nun mehr über ihn wissen will, der sollte sich seinen Blog osman-zoellner.de anschauen oder auch eine seiner Geschichten lesen.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!